cj-lernen.deGehorsam

Bibel Impuls

Zeuge sein

„Und seid jederzeit bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der euch auffordert, Auskunft über die Hoffnung zu geben, die euch erfüllt“ (1.Petrus 3,15).

Immer wieder habe ich in den letzten Wochen total bewegende Lebensgeschichten und Glaubenszeugnisse von anderen Menschen gehört. Was mich am meisten begeistert, ist, wenn Menschen auch voll authentisch von Zeiten in ihrem Leben erzählen, in denen sie Gott nicht immer gespürt haben. Das ist genau richtig, denn dazu fordert uns Paulus in 1.Petrus 3,15 ebenso auf. Gott wünscht sich von uns, dass wir jederzeit dazu bereit sind, ein Zeugnis davon zu sein, was er in unserem Leben getan hat. In guten und weniger guten Zeiten.

Trotzdem wird Christen oft vorgeworfen, dass sie nicht authentisch sind. Woran liegt das?

Ich glaube, wir vergessen manchmal, was unsere Aufgabe als Zeuge ist. Die Aufgabe eines Zeugen ist es, dass er nur das wiedergibt, was er wirklich gesehen und erlebt hat. Er muss nichts hinzudichten oder weglassen und auch nichts schönreden. Er muss Gott nicht verteidigen. Denn ein Zeuge ist kein Anwalt. Auch ich muss kein Anwalt für Gott sein.

Gott selbst ist mächtig und er kann sich selbst verteidigen. Meine Aufgabe ist es schlicht und ergreifend, ein Zeuge von seiner grenzenlosen Liebe zu sein und die Hoffnung zu teilen, die er mir gibt. Ich darf also ganz authentisch anderen Menschen einen Einblick in mein Leben als Christ geben.

Ich will dich ermutigen, dass du in den Gesprächen und Begegnungen mit Menschen, die Jesus noch nicht kennen, ein Zeuge dafür bist, wer Gott für dich ist und was du mit ihm erlebt hast.

Sei gesegnet!

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de