Mein WilleGib mir bitte dein Like! Von der Suche nach Anerkennung

Ergriffen von Black Friday

Will noch mehr!

Manchmal finde ich unser Leben in der westlichen Welt ziemlich verrückt.
Wie viel wir kaufen und konsumieren,
wie viel wir genießen und zelebrieren,
wie oft wir „schöne Momente“ schaffen und produzieren,
wie viel wir uns doch erholen
und belohnen.

Unsere Wochenenden sind gefüllt mit Hochzeiten und Geburtstagen und „Einfach-so-Feiern“. Mit Urlauben, Musicals, Konzerten und Städte-Trips. Wir gehen „was essen“ und „was trinken“ – die eigene Küche bleibt kalt. Warum auch nicht? Schließlich wird doch überall für uns gebacken und gekocht und gebraut und eingeschenkt?! Das schier Unglaubliche ist, dass wir noch mehr wollen. Noch bessere Restaurants, noch tollere Kleidung, noch mehr Technik, noch mehr Ausflüge: von allem bitte noch mehr!

Wohin wird uns dieser Strudel führen? Was macht dieser „Black-Friday-Livestyle“ mit und aus uns? Fragen, auf die ich keine Antwort habe. Aber ich befürchte: Wenn wir unreflektiert immer noch mehr konsumieren und noch mehr genießen, werden wir immer mehr abstumpfen. Gar nicht mehr Ruhe im Alltag genießen. Nicht mehr die kleinen Momente im Alltag wertschätzen. Nicht mehr in die Tiefe von Freundschaft und Beziehung investieren. Nicht mehr ins Sein investieren – nur noch ins Haben. Gott nur noch als Stressunterstützer zu nutzen, anstatt mit ihm zu leben.

Ich denke, es wird Zeit, dass wir stehenbleiben. Aussteigen. Nicht mehr nur konsumieren und nehmen – sondern auch geben. Investieren. Beschenken. Damit Gottes Reich in dieser Welt wächst. Lass uns als STEPS-Community innehalten und wo nötig, unsere Gewohnheiten und unseren Lebensstil ganz neu von Gott prägen lassen. Er ist es, der unseren hungrigen Herzen das Beste geben will.

Nelli

Das ist Teil 1 von unserer Webserie „Typisch wir“, grafisch gestaltet von Annabel. Den Rest gibt’s auf Instagram oder unserer Webseite.

Wir wollen dich mit diesem Beitrag nicht dazu auffordern, dir nichts mehr zu kaufen. Es wäre aber echt gut, wenn wir über unseren Wohlstand und unseren Konsum nachdenken und auch vielleicht mal unsere Gier überdenken und auch vor Gott bekennen und bewusster mit dem umgehen, was wir haben.

Wenn du aber in nächster Zeit auf jeden Fall vorhast, etwas zu kaufen, kannst du durch einen Einkauf über Amazon STEPS automatisch unterstützen. Wenn du über smile.amazon.de bestellst, kannst du dort Christliche Jugendpflege als Organisation eingeben, die du über deinen Einkauf unterstützten möchtest. 0,5% deines Einkaufwertes wird an uns gespendet – ohne dass das Produkt teurer wird. Du wirst vielleicht denken, dass es ja nicht viel ist. Das stimmt nicht. Wir freuen uns, wenn du über deinen Konsum in doppelter Hinsicht nachdenkst.

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de