Immer krankGlück

Gott mistet aus

Weißrussland

Unser Partner in Weißrussland begleitet Menschen, die von ihrer Drogensucht loskommen möchten. Dabei helfen die Mitarbeiter beim Entzug und bieten dabei auch Seelsorge und geistlichem Beistand. Eine junge Frau berichtet von ihrem Ausstieg:

„Mein Leben war nicht einfach: gescheiterte Familie, alkoholabhängige Eltern. Als sich meine Mutter scheiden ließ, nahm das Leben seinen Lauf. Ich habe mit Feiern angefangen und bin von zu Hause ausgezogen. In der neuen Stadt änderte sich die Situation nicht und alles ging den Bach runter. Ich habe falsche Freunde getroffen und habe angefangen zu trinken. Als ich keinen Ausweg mehr wusste und mir das Leben nehmen wollte, wurde ich in das Rehazentrum eingeladen, wo man Frauen hilft. Es war nicht einfach, aber ich habe das Rehabilitationsprogramm geschafft. Ich konnte in einer fremden Stadt eine Wohnunterkunft und Arbeit finden und meine Gesundheit wiederherstellen. Jetzt arbeite ich, habe eine Wohnung und mein Leben normalisiert sich wieder. Ich liebe die Menschen, Gott und das Leben!“

Wir sind dankbar und froh, wie Jesus im Leben der Frau gewirkt hat und wollen für sie und andere Menschen in Weißrussland beten, die ihre Drogensucht bekämpfen wollen.

Bist du gerade am Ausmisten deines Zimmers, Kellers oder Schreibtisches zwischen den Jahren? Auch Gott hat nicht frei in diesen Tagen. Er möchte unser Leben verändern, ausmisten sozusagen. Wenn wir ihn in unser zugemülltes Leben lassen, möchte er uns ein neues Herz und einen neuen Geist schenken und frei machen, was uns von ihm abhält.

Vielleicht findest du in diesen Tagen Zeit noch einmal über die Jahreslosung von 2017 nachzudenken und zu überlegen, wo du Gott ausmisten lassen musst: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (nach Hesekiel 36,26)

Der Beitrag wurde weitergeleitet von Hilfe für Brüder International, www.Gottes-Liebe-weltweit.de

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de