Gebet für BolivienFreude teilen

Musikimpuls

How he loves us

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als John Mark McMillan dieses Lied schrieb, erschien die Liebe Gottes so unwahr. Kurz zuvor starb John Marks bester Freund bei einem Autounfall. Sein bester Freund mit dem er aufwuchs, mit dem er getauft wurde und mit dem er zusammen zur Kirche gehörte. Sein Freund, der laut in einer Gebetsgruppe betete, dass er bereit sei, sein Leben zu geben, wenn es die Jugend der Nation erschüttern würde. Sein Freund, der Stunden später in der Nacht beim Unfall starb.

Und McMillan wollte mit Gott in dem Song darüber reden. Wollte seinen Schmerz und seinen Zorn darüber auslassen, aber im Endeffekt zeigte Gott ihm seine große Liebe auf.

Wir benutzen das Wort „Liebe“ ziemlich häufig. Wir lieben unsere neuen Schuhe, die Serie, die wir schauen, wir lieben Essen, lieben unsere Freunde und Familie und wir lieben vielleicht auch Gott. Wenn wir diese Dinge betrachten, dann stellen wir fest, dass wir das Wort „Liebe“ immer unterschiedlich meinen. Wir lieben unsere Schuhe nicht so sehr wie unsere Familie und unsere Freunde sind uns schon wichtiger als unsere Lieblingsserie.
„How He Loves“ und seine Hintergrundgeschichte zeigen uns zwei Formen der Liebe: Eine Liebe, die wir verstehen und eine Liebe, die wir leben müssen.

Wir müssen verstehen, dass Gott uns liebt. Dass er uns liebt, wenn unsere Welt zusammenbricht, wenn alles hoffnungslos erscheint, wenn wir völlig unwürdig sind. Gottes Liebe ist da! Seine Liebe sehnt sich endlos nach uns. Es ist keine einfache Hollywood-Liebe, sondern eine echte, krasse Entscheidung Gottes, uns trotz unserer Sünde zu lieben.

So wie sich Gott echt und krass dazu entschieden hat, uns zu lieben, so müssen auch wir diese Liebe leben. Gott und jeden Mitmenschen zu lieben ist manchmal weder einfach noch schön, aber es ist das, was uns ausmachen soll. Wir sind berufen zu lieben, gerade dann, wenn es schwer ist. Und so wie das Herz von MacMillans Freund für Gott und seine Mitmenschen brannte, so sind auch wir berufen, zu brennen und zu lieben.

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de