DemutHow he loves us

Freiheit der Christen wird bedroht

Gebet für Bolivien

Die sozialistische Regierung des südamerikanischen Landes mit elf Millionen Einwohnern hat kürzlich ein Gesetz verabschiedet, das die Freiheit aller Christen massiv bedroht. Dieses Gesetz ändert einen Artikel des bolivianischen Strafgesetzbuches und soll in 18 Monaten in Kraft treten.

Das geänderte Gesetz umfasst folgende Einschränkungen für Christen: Es soll keine religiösen Veranstaltungen mehr geben, auch nicht in Kirchen. In den Straßen dürfte man nicht mehr evangelisieren. Auch in Privathäusern könnten sich Christen nicht mehr für Hauskreise etc. treffen, und man könnte niemanden mehr zu einer religiösen Veranstaltung abholen oder wieder nach Hause fahren. Wer solche Dinge tun würde, egal ob evangelisch oder katholisch, dem drohten hohe Gefängnisstrafen. Die Evangelische Allianz Boliviens ruft in diesem Zusammenhang zu einem nationalen Tag des Gebets am 21. Januar 2018 auf und bittet die Christen in anderen Ländern, sich in der Fürbitte hinter sie zu stellen.

Theo Volland

Redaktion, Pressestelle DMG interpersonal e. V.

Bitte sag es weiter, damit wir mit vielen Leuten am 21.01.2018 für Bolivien beten.

Foto: Mariano Mantel/flickr/ CC BY-NC 4.0

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de