Dankbar und ZufriedenSingles & Paare

Mir fehlen die Worte

Meine Eifersucht

Vater, es ist schwer für mich einzugestehen, dass ich immer wieder eifersüchtig bin. Herr, ich bekenne dir, dass ich es einigen von meinen Freunden nicht gönne, wenn sie immer im Mittelpunkt stehen. Ich wünsch mir mehr Aufmerksamkeit für mich selbst. Ich gönne Menschen in meinem Umfeld manchmal ihre tollen Partner nicht, wenn ich wieder so doof alleine dastehe oder meine eigene Beziehung nicht so cool aussieht. Vater, du siehst auch, wo es bei mir sonst noch so hakt bei diesem Thema. Das frisst ganz schön an mir und macht mich auch wütend und ärgerlich. Herr, ich bin einfach unzufrieden mit mir selbst, wenn ich so dran denke. Und kann nur sagen:

Jesus, sei du einfach der Herr über diese Dinge. Mach mich frei von eifersüchtigen Gedanken. Schenke mir doch, dass ich mich mit Menschen freuen kann, die grad Glück haben oder die von ihrem Charakter her anders sind als ich. Schenk mir, dass mein Kopf da positiver wird. Dass ich einfach Menschen lieben kann in ihrer Situation. Ja, du weißt, dass es manchmal einfach ist, Mitleid und Anteilnahme mit Menschen zu haben, die trauern, aber Menschen ihr Beziehungsglück zu gönnen, finde ich auch manchmal hart. Grade, wenn ich auch die Beziehung zu diesen Menschen gesucht habe.

Bitte hilf mir. Ich will ein Mensch nach deinem Herzen sein!

Amen

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de