Islamist wird ChristOsterjugendtage Crivitz

Themen Impuls

[K]EINE PERSPEKTIVE

Wenn ich aktuell Meldungen in den Nachrichten und politische Entscheidungen beobachte, denke ich häufig: Jetzt ist dann wirklich alles im Eimer. Sackgasse. Game Over! Es gibt keine Perspektive für eine hoffnungsvolle Zukunft.
Auch aus meinem Leben kenne ich das. Ungeplante Lebenswendungen führen in Sackgassen. Manche Entscheidungen lähmen mich. Fehler aus der Vergangenheit belasten meine Zukunft. Ich fühle mich festgefahren – perspektivlos und ohne Hoffnung.

Auch Ruth, eine junge Frau im Alten Testament, kennt dieses Gefühl. Ihr Mann stirbt plötzlich und eine heftige Hungersnot zieht durch ihre Heimat. Ihre Existenz ist ernsthaft bedroht. Da gibt es keine gute Lösung in greifbarer Nähe.
Ruth muss handeln. Sie trifft aus menschlicher Sicht eine dumme Entscheidung. Sie entscheidet sich, nicht zu ihrer früheren Familie zurückzukehren. Nicht zurück in die Verlässlichkeit und Sicherheit und zur einfachsten Lösung. Ruth will vielmehr mit ihrer verwitweten Schwiegermutter Naomi in die Fremde und damit noch einen Schritt in die Ungewissheit hinein fliehen.

»Verlang nicht von mir, dass ich dich verlasse und umkehre. Wo du hingehst, dort will ich auch hingehen, und wo du lebst, da möchte ich auch leben. Dein Volk ist mein Volk und dein Gott ist mein Gott.« – Ruth 1,16; Neues Leben

Aus menschlicher Sicht ist ihre Entscheidung wenig weise. Sie schenkt jedoch dem Gott Israels einen Vertrauensvorschuss. Und dieser lebendige Gott führt Ruth in eine unglaubliche Lebenswendung hinein und gebraucht sie weit über ihr Leben hinaus. Ruth wird zu einer zentralen Person im Stammbaum von Jesus Christus (Matthäus 1).

Gott möchte neben meinem Verstand vor allem mein Vertrauen gebrauchen, um meine Lebensgeschichte mit ihm zu gestalten. Meine vertrauensvollen Entscheidungen in die Zusagen Gottes empfinden viele meiner ungläubigen Freunde als wenig weise. Sie würden vieles anders entscheiden. Doch weiß ich: Gott plant mein Leben nicht in Sackgassen oder Enden. Gott ist ewig und aus diesem Grund plant er auch für die Ewigkeit.

Es ist eine kluge Entscheidung, wenn ich mich in einer schwierigen Entscheidung nicht auf meinen eigenen Verstand und meine eigenen Erfahrungen verlasse, sondern meinen großen Gott um seine Führung bitte. Dieses Vertrauen ist echte Weisheit nach dem Herzen Gottes.

Vertraue von ganzem Herzen auf den Herrn und verlass dich nicht auf deinen Verstand. Denke an ihn, was immer du tust, dann wird er dir den richtigen Weg zeigen. – Sprüche 3,5-6 [Neues Leben]

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de