Meine NächstenliebeFrei von Religion

Gebetsanliegen

Mama

Als Gebetsanliegen machen wir an diesem Wochenende aus gegebenem Anlass eine „Danke-Mama“-Aktion.

Versuche Gott dankbar für deine Mama zu sein*. Danke ihm für ihre Treue. Für ihr „Zu-dir-Halten“. Für ihre guten Ratschläge. Für ihre Kreativität. Für ihr Menschsein. Für ihre Fröhlichkeit. Für ihr Mitgefühl. Für ihre Geduld mit dir. Für ihr Lachen. Für ihre Fürsorge (auch wenn das manchmal vielleicht too much ist^^). Und noch für viel mehr, das dir einfällt, wenn du an deine Mutter denkst.

Und wenn du dich traust, nimm dir doch heute mal extra Zeit, um nicht nur Gott für deine Mum zu danken, sondern auch direkt für morgen ne Sprachnachricht vorzubereiten, in der du ihr das mal ganz besonders zusprichst. Oder schreib ihr einen Brief. Oder lad sie mal ein mit dir auszugehen, um ihr zu sagen, was du so sehr an ihr schätzt.
Das waren nur kleine Ideen. Du kannst natürlich gerne unsere Ideen mit deiner Dankbarkeit um Längen übertreffen!

* Muttertag ist nicht für jeden ein toller Tag. Vielleicht jetzt auch bei dir. Falls du Gott für deine Mutter nicht wirklich dankbar sein kannst bzw. sie nie erlebt hast, macht uns das schon beim Schreiben traurig.
Sag diese Dinge Gott. Sage ihm, dass du heute gerne klagen möchtest. Dass du enttäuscht bist, dass du nie eine echte Mutter hattest oder vielleicht neidisch bist auf Menschen mit einer liebenden und wertschätzenden Mutter. Unser Vater im Himmel kann mit Bekenntnis und mit Klage umgehen. Wir sind sicher, dass du ihn total krass auch dadurch erfahren kannst.

12.05.2018

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de