Evangelium#malangenommen-Aidlingen

Bibel Impuls

Sorgenfrei

„Macht euch also keine Sorgen! Fragt nicht: ‚Was sollen wir denn essen? Was können wir trinken? Was sollen wir anziehen?‘ Denn damit plagen sich die Menschen dieser Welt herum. Euer Vater weiß doch, dass ihr das alles braucht! Euch soll es zuerst um Gottes Reich und Gottes Gerechtigkeit gehen, dann wird er euch alles Übrige dazugeben.“ (Matth. 6,31-33; NeÜ)

Diese Worte kommen von Jesus. Und ihm ist es wirklich wichtig: Kinder Gottes sollen sich nicht von Sorgen runterziehen lassen! Sie haben doch einen himmlischen Vater, der genau weiß, was jeder braucht.
Hast du gerade Sorgen, die dich beschäftigen?
Die ständig in deinem Kopf kreisen?
Dinge, vor denen du dich fürchtest oder die dich belasten?
Jesus möchte dir diese Sorgen abnehmen.
In diesen Versen redet er davon, dass wir uns noch nicht einmal Sorgen machen müssen, wenn wir nichts mehr zum Essen oder Trinken haben. Selbst da gibt es keinen Grund zur Sorge. Und warum? Weil wir mit allen unseren Sorgen zu unserem Vater kommen können.

Er behält den Überblick, die Kontrolle, das letzte Wort. Er kümmert sich um dich! So oft kreisen wir um unsere Probleme. Das Problem dabei: Wir sind nur noch mit uns selbst beschäftigt.
Hier lenkt Jesus unseren Blick auf das, was viel wichtiger ist: Sein Reich!

Wenn wir unsere Sorgen bei ihm abladen, bekommen wir den Kopf wieder frei. Wir können uns wieder dem widmen, wofür wir geschaffen sind: Frei und fröhlich Gott und den Leuten um uns herum zu dienen. Ich wünsche dir, dass du deine Sorgen loslassen kannst und Gottes Freude dich wieder erfüllt!

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de