Allein als ChristGlück

Themen Impuls

Praktisch vergeben

Gespannt saß ich am letzten Samstag mit meinem Sohn vor dem Fernseher und wünschte mir, dass Liverpool die Champions League gewinnt.

Doch Loris Karius (dem Liverpooler Torwart) passierten zwei krasse Fehler. Dadurch gewann Real Madrid das Spiel und der große Verlierer war: Karius.

Am Ende des Spiels lag er alleine vor seinem Tor und schämte sich für seine Fehler. Ich hatte das Gefühl, dass keiner wusste, was er tun sollte. Zuerst trösteten ihn die Spieler von Real.
Später beeindruckten mich seine Fans im Stadion. Während Karius alleine auf die Fankurve zugeht, um sich zu entschuldigen, erwarten ihn kein Pfeifkonzert und keine Buhrufe, sondern aufmunternder Applaus.

Ich erinnerte mich daran, wie ich in meinem Leben mit Fehlern von anderen umgegangen bin. Oft war ich im ersten Moment sauer, enttäuscht und frustriert, aber die Frage ist, wie ich in Zukunft weiter mit dem Menschen umgehe. Im Vergleich zu Jesus bin ich da ein wirklicher Anfänger. Er hat mir alles vergeben und vergibt mir immer wieder, und ich? – Ich suche so oft nach den Fehlern anderer und wünsche mir manchmal, dass ihr Fehlerkonto weiter ausgebaut wird.

Ein Vers, der mir in diesem Zusammenhang deutlich geworden ist, steht in 1. Petrus 4,8: „Vor allen Dingen aber habt untereinander eine anhaltende Liebe! Denn die Liebe bedeckt eine Menge von Sünden.“
Jesus ist mir in so großer Liebe begegnet und hat dadurch meine Schuld vergeben. Deshalb will ich mich von seiner Liebe füllen lassen, damit ich vergebend in meinem Umfeld leben kann. Das heißt, dass ich nicht tolerieren muss, wenn mir jemand weh tut. Natürlich darf ich ansprechen, wenn mich etwas verletzt.

Aber ich möchte genau so oder stärker vergeben können wie die Liverpool-Fans. Möchte die scheinbaren Kleinigkeiten meiner Mitmenschen nicht anhäufen und frustriert sein, sondern will aktiv Vergebung leben und diese Menschen vor Gott bringen.

Ich möchte dich und mich dazu herausfordern, vergebend in unserem jeweiligen Umfeld zu leben, um Gottes Liebe durch unser Verhalten zu unseren Mitmenschen zu bringen.

Foto: flickr.com/Inge Knoff/ CC BY-NC 4.0

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de