Dein Bild von GottMeine Versöhnung

Challenge

Gebetstagebuch

Starte ein „Gebetstagebuch“. So kannst du im Rückblick sehen, wie Gott in deinem Leben eingegriffen hat. Du wirst erstaunt sein, was du alles aufschreiben kannst. Es lohnt sich wirklich, das langfristig zu machen.

Falls du den Eindruck hast, dass du nicht so viele Gebetserhörungen hast, nutze es einfach, um am Ende des Tages aufzuschreiben, wofür du Gott dankbar bist.
Wenn du kreativ bist, starte doch ein eigenes gestaltes Journal. Bist du eher von Technik begeistert, nutz doch eine Tagebuch-App und tagge dein Gebetsleben.

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de