50 Jahre CJ-JubiläumFlüchtlinge & Asyl

Mir fehlen die Worte

Meine Ruhe

Vater, ich danke dir von ganzem Herzen, dass du mir Ruhe schenken möchtest. Ruhe, die ich in deiner Gegenwart verbringen darf. Ruhe in Beziehung zu anderen Menschen. Ruhe und Frieden für mein Herz.

Ich seh aber bei mir, wie ich so oft von Ruhe wegkomme. Mein Kalender holt mich immer wieder ein. Meine Todo Listen überrunden meine Ruhezeiten schon gefühlt zum zehnten Mal. Ich bin so ruhelos, dass ich mich oft nicht mehr gut konzentrieren kann. Meine Gedanken schweifen von A nach B und drehen sich im Kreis. Ja, es ist eben immer gefühlt so viel los.

Herr, und ich wünsche mir das so oft anders. Ich wünsche mir es eigentlich so sehr Zeiten der Ruhe mit dir zu verbringen.
Hilf mir aber auch, dass ich mich nicht aus der Ruhe bringen lasse. Ich möchte nicht aus der Haut fahren, sondern vorbildlich leben, wie du es möchtest. Hilf mir in jeder einzelnen Situation im Leben das zu tun – deine Ruhe zu suchen und Ruhe zu bewahren. Ich hoffe sehr, dass durch mehr Ruhe meine Verbindung zu dir und zu meinen Mitmenschen besser wird.

Leider schaff ich das nicht alleine. Bin so sehr in meinem Alltag verstrickt. Ich komm mir so vor, als ob ich nur etwas zähle, wenn ich viel zu tun habe. Mein Gebet ist, dass sich das ändert!

Amen

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de