Solas & FreizeitenJesus im Fokus

Bibel Impuls

Gegenseitig lieben

Den heutigen Abschnitt für den Bibelimpuls findest du in 1. Johannes 4,7-11. Grad der Vers 11 wird echt praktisch und richtig herausfordernd für uns: „Ihr Lieben, wenn Gott uns so geliebt hat, müssen auch wir einander lieben.“ Ich bin überzeugt, dass, wenn wir als Christen bei diesem Vers auf Gott hören, kranke Beziehungen geheilt werden, lahme Gemeinden einen unglaublichen Aufschwung erleben, wir unseren Glauben authentisch leben, Menschen anfangen, dich nach deinem Glauben zu fragen und sie sogar zum Glauben kommen. Ich finde, das ist eine unglaublich schöne Perspektive.

Kurz zum Hintergrund: Johannes schreibt hier einen echten Liebesbrief. Nirgendwo in der Bibel liest man das Wort häufiger als hier. Scheint sein Lieblingsthema zu sein. Das merkt man bspw. auch daran, wie er die Leute in seinen Briefen so anschreibt: „lieber“, „meine Lieben“, „mein Lieber“, „ihr Lieben“, „Geliebte“). Er sagt, dass der Grund unserer Liebe zu jemandem in deiner Gemeinde (darum geht’s in dem Abschnitt) darin liegt, dass du verstehst, was Gott für dich getan hat. Jesus Liebe zu dir ist dein Antrieb und dein Motor für den Nächsten.

Wir sind berufen, einander zum Segen zu sein. Ich habe als Teenager immer gedacht, dass das alles für dann gilt, wenn ich mal erwachsen bin. Als ich über 18 war, dachte ich, dass es für irgendwann in der Zukunft gilt. Ich schob das alles bequem von mir weg, denn zu lieben bedeutet, sich Zeit nehmen, Bequemlichkeit überwinden und häufig auch einen Weg zu gehen, der uns was kostet.
Ich übersehe leider auch heute sehr oft, dass Gott mich jeden Tag meines Lebens in Beziehung zu Menschen stellt, die er durch mich mit seiner Liebe erreichen will.

Sieh es mal von dieser Seite: Gott selbst setzt dich jeden Tag in Beziehung zu den Menschen, die du triffst. Und Gott möchte durch dich an ihnen und an dir wirken. Vielleicht wirst du manche Leute nur ein Wochenende sehen, manche vielleicht für 10 Jahre in deiner Gemeinde. Andere für die nächsten 30 Jahre an deinem Arbeitsplatz. Die Frage ist, was wir mit dieser manchmal knappen oder langen Zeit der Begegnung tun?

Gott hat uns die Fähigkeit und den Auftrag gegeben, genau diese Menschen zu lieben und ihnen zu dienen. Jetzt ist die Zeit sie zu ermutigen, und ihnen zu sagen, dass ihr euch nicht nur per Zufall seht, sondern weil der Herr des Alls es so möchte.

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de