RassismusFrieden

Bibel Impuls

Kein hoffnungsloser Fall

Eine wirklich krasse Geschichte der Bibel steht in Apostelgeschichte 7,54 ff. Dort sind alle gegen einen. Sie schreien auf ihn ein. Es ist nicht fair und nicht sauber, wie es da zugeht. Eher mies abstoßend. Stephanus hatte da eigentlich ne gute Predigt gehalten. Ehrlich und vielleicht etwas hart, aber trotzdem wahr.

Die Leute, denen das nicht passt, gehen dann auf ihn los. Einer fällt besonders auf, der mit dabei steht. Er heißt Saulus. Sein Name steckt heute noch in einem bekannten Spruch: „Der ist vom Saulus zum Paulus geworden.“ Der größte Hasser und Verfolger sagt: „Tötet Stephanus!“ Doch einige Zeit später verändert sich sein GANZES Leben (Apostelgeschichte 9). Zu diesem Zeitpunkt absolut undenkbar wird er eines Tages diese Worte niederschreiben: „LIEBE hat Geduld. LIEBE ist gütig und kennt keinen Neid. LIEBE macht sich nicht wichtig und sucht nicht sich selbst; LIEBE lässt sich nicht reizen und trägt Böses nicht nach. LIEBE erträgt alles; LIEBE glaubt und hofft immer, hält allem stand.“

Das ist einfach cool! Ein Mensch, der mal mega viel Hass im Herzen hatte, kann solche Worte aufschreiben. Atemberaubend! Gott hat dort jemand wirklich neu gemacht. Aus den übelsten Typen macht Gott die schönsten Leute. Saulus brauchte dafür die Begegnung mit Jesus, dem Sohn Gottes. Das ist also auch für dich jetzt ne Ermutigung diese Begegnung mit Jesus zu suchen. Er allein ist in der Lage Gelegenheiten und Umstände zu ändern, die aussichtslos sind! Und es ist für dich auch eine Chance, dich an Menschen zu erinnern, die in deinen Augen chancenlos auf eine Begegnung mit Gott sind. Was wird Gott mit Menschen aus deinem Umfeld machen, wenn du dich von ihm gebrauchen lässt?

Kein Mensch ist ein hoffnungsloser Fall.

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de