FreiheitsliedLeben nach dem Tod

Themen Impuls

Fake News

Wenn du heute „Fake News“ bei Twitter eingibst, erscheint als Ergebnis bei Personen Donald Trump. Es ist so verrückt, dass der Begriff von einer falschen Nachrichtenmeldung zu dem Wort wurde, das mit einem der einflussreichsten Menschen der Welt in Verbindung gebracht wird.

Fake News gibt es aber nicht nur in den USA. Viele politische Richtungen werfen den „Gegnern“ auch in Deutschland Lügen vor. Deshalb verwenden manche den Begriff „Lügenpresse“. Fake News betreffen also die großen Medien, aber auch unseren Alltag – alle Lügen, die wir einsetzen, um unsere Ziele zu erreichen. Oder unbewusste Lügen, die wir einfach erzählen, weil wir die Wahrheit nicht kennen. Oder du glaubst ein gefaktes „Als Christ bin ich total unbegabt“, um nur kurze Zeit später in deinem bequemen Sessel zu schlummern.

Presse, Politik, Alltag, Glaubensleben – das Thema Fake News ist überall trending. Viele sagen heute, Wahrheit sei relativ und du könntest sie dir persönlich zusammenbasteln. Aber Fake News zeigen das Gegenteil. Denn da, wo etwas fake ist, muss auch etwas echt und wahr sein. Danach sehnen wir uns!
Welche Möglichkeiten haben wir, um das in einer Welt voll gephotoshopten Bildern, Facefiltern und Fake News zu entdecken?

Ich habe mir vorgenommen, bevor ich mir zu schwierigen Nachrichten ein Urteil mache, immer mehrere Quellen anzuschauen. Wenn es um Lebensfragen geht, möchte ich versuchen, zuerst zu fragen, was Gott in der Bibel dazu sagt. Jesus sagt, dass er die Wahrheit ist (Johannes 14,6). Deshalb schau ich mir sein Leben an. Er sagt, dass, wer bei dem bleibt, was er gesagt hat, die Wahrheit erkennen kann (Johannes 8,32). Deshalb wäre die sinnvollste und logischste Einstellung, zuerst den Worten Gottes in der Bibel absolut zu vertrauen. Er ist es, der mich nicht anlügen möchte oder mir etwas vorenthalten möchte.

Challenge: Vielleicht diskutierst du manchmal online, in deiner Schule oder auf deinem Arbeitsplatz mit Menschen über unterschiedliche Themen. Manchmal hat man dabei als Christ den Eindruck, dass man nicht ernstgenommen wird. Ich möchte dich dran erinnern, dass aber jeder von einer bestimmten Weltsicht heraus argumentiert. Frag deshalb mal, wo sie die Wahrheit finden und weshalb sie wissen, dass sie da an der richtigen Adresse sind.

STEPS:
Was tust du, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden?
Welche „Fake News“ entdeckst du in deinem Glaubensleben?

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de