Deine AlltagsmissionEin Herz für Gottes Herz

Mir fehlen die Worte

Meine Mission

Herr, ich dank dir, dass mir immer wieder zeigst, dass es wichtig ist, Menschen auf der ganzen Welt mit deiner Botschaft zu erreichen. Danke, dass es dir wichtig war, Menschen auszusenden – früher deine Jünger und heute sogar mich selbst! Wow!
Und du weißt sogar, dass ich ein Problem damit habe, mich wirklich senden zu lassen. Einerseits möchte ich das gerne tun und weiß, dass es dein Wille ist, andererseits gibt es so viel, was mich immer an meinem bequemen Platz hält. Du weißt genau, was das in meiner Situation ist. Mir tut es leid, dass ich so viel Zeit für Dinge verwende, die immer nur easy und locker sind. Mit komplizierten Menschen zusammen zu sein und ihnen was von dir mitzugeben, gehört sicherlich nicht dazu. Zu meinem Glauben zu stehen oder sogar anderen davon durch mein Tun und Sprechen weiterzusagen, genauso wenig.

Bitte räume deshalb die Probleme in meiner Komfortzone auf. Mach mich innerlich wirklich bereit, mach mich mutig und diszipliniert, damit ich deine Mission für mein Leben wirklich tun will. Hilf mir dabei, mich verantwortlicher für deine Mission zu fühlen. Gib mir ein offenes Herz für dein Herz und bitte zeig mir auch, an welchem Ort „die ganze Welt“ und „alle Nationen“ für mich anfängt. Hilf mir zu verstehen, dass Mission nicht erst dann anfängt, wenn ich mehr als 2000 Kilometer weit weg von zuhause bin.

Ich bete, dass du mir hilfst, dass deine Mission zu meiner Mission wird. Du möchtest, dass ich Menschen liebe und ihnen diene, dass ich hingehe, taufe und anderen etwas beibringe. Herr, ich danke dir deshalb, dass ich dein ausgesandtes und geliebtes Kind, aber auch dein Freund und Jünger sein darf. Das ist ein Privileg. Keinem anderen Herrn und König will ich folgen.

Amen

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de