Gottes LiebeAuthentisch

Mission

Tief ins Herz

Letztes Jahr kamen Josiah und Rachel Van Der Decker nach Papua-Neuguinea, um herauszufinden, wo sie im Dorf der Volksgruppe ihr Haus bauen könnten, um mit Mouk-Mitarbeitern zusammenzuarbeiten und die Bibel in die Anem-Sprache zu übersetzen.

„Die Anem-Gläubigen hörten die Bibel-Lehre in der Landessprache Pidgin durch uns Mouk“, betonten die Mouk-Mitarbeiter, „aber sie sehnen sich danach, Gottes Wort in ihrer eigenen Sprache zu hören.“
Unser Kommen bedeutete, dass sie diesem Tag einen Schritt näher kamen – dem Tag, an dem Gottes Wort in der Anem-Sprache gelesen und gelehrt werden konnte.

Gibt es einen Unterschied im Leben der Menschen, für die Gottes Wort in ihrer Herzenssprache übersetzt wird? Menschen, die Teile der Bibel in ihrer eigenen Sprache haben, sagen ganz klar „Ja“  zu der Frage. Ein Einheimischer sagte sehr ernst zu den Missionaren: „Du weißt, dass wir die Landessprache gelernt haben und jetzt die Pidgin-Bibel lesen können, aber es ist, als ob die Bedeutung für uns verschlossen wäre.“

Gottes Wort in der Herzenssprache zu haben, ist der Schlüssel zu einer effektiven Lehre und bietet ein klares Verständnis und eine Wertschätzung der Schrift. Wenn Gottes Wort in andere Sprachen übersetzt wird, werden die Augen der Leser für die Wahrheiten geöffnet, die du und ich seit Jahrzehnten kennen und annehmen.

Gebetsanliegen
Bitte bete mit für die Missionare, die Gottes Wort in eine andere Sprache übersetzen. Bete, dass Gott ihnen Ausdauer, gute Teamarbeit und seine Hilfe dabei schenkt, damit sie ermutigt bleiben. Bete aber auch für alle Einheimischen, die zum ersten Mal Gottes Wort in ihrer Herzenssprache hören, dass der Herr ihnen die Augen für seine Wahrheiten öffnet, sie Gottes Liebe erkennen und sie durch Jesus zum rettenden Glauben finden!

Dieser Beitrag wurde von Ethnos360 zur Verfügung gestellt.

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de