Gott & DuErmutigung

Themen Impuls

Veränderung

Ich weiß noch, wie stur ich früher war. Wie sehr ich auf meiner Meinung bestand. Wie ich überhaupt nicht damit umgehen konnte, wenn ich etwas genau plante, und es plötzlich anders laufen musste. Wie perfektionistisch ich einzelne Dinge anging, und zum Beispiel beim Lobpreis vor Publikum nicht Gott die Ehre geben konnte, sondern einen perfekten Auftritt ablegen wollte. Jeder Fehler rief Wut und Enttäuschung in mir hervor.

Ich durfte im letzten Jahr erfahren, wie Gott mich veränderte. Wie ich anfing, meine Denkweise zu reflektieren und durch Lernbereitschaft extrem wachsen durfte. In den harten Zeiten ließ Gott mich wachsen und veränderte mich.

Vor kurzem bei einem Einsatz war ich selbst von mir überrascht, wie entspannt ich alles anging. Wie flexibel und situationsabhängig ich das Geplante durchführte und wie gelassen und gottzentriert ich den Lobpreis leiten durfte.
Diese Veränderung konnte allein Gott in mir bewirken.

In Römer 12,2 schreibt Paulus: „Und richtet euch nicht nach den Maßstäben dieser Welt, sondern lasst die Art und Weise, wie ihr denkt, von Gott erneuern und euch dadurch umgestalten…“ (NeÜ).

Gott will uns verändern! Es ist aber nichts, dass wir selbst tun müssen. Es handelt sich hier um einen passiven Imperativ. Die Aussage „lasst euch umgestalten“ zeigt, dass sowohl ich, als auch Gott aktiv an der Veränderung beteiligt sein müssen. Wenn ich es nicht zulasse, dass Gott mich verändert, dann wird er es auch nicht tun. Wir müssen erstmal zurücktreten und Gott das JA geben.

Überlege heute, an welchen Punkten deiner Persönlichkeit oder Denkweise Arbeitsbedarf besteht. Lege es im Gebet vor Gott und bitte ihn mit dir gemeinsam an diesen Stellen Veränderung anzustreben. Ich möchte dich heute dazu ermutigen, dich so von Gott erneuern zu lassen.

29.10.2019

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de