Lhamo darf nicht trauernLockscreen Dezember 2019

Themen Impuls

Giving Tuesday

„Jetzt ist die letzte Chance, damit du den Rabatt deines Lebens bekommst.“ „Für eine Stunde kriegst du noch diesen unfassbaren Coupon“. „Final Hours to save BIG.“ Ich habe seit letzten Freitag mehr als 60 Newsletter bekommen. Ca. 50 davon haben mich getriggert, irgendwo innerhalb von drei Tagen möglichst viel Geld zu investieren. Hatte mir auch fest vorgenommen dieses Jahr wieder „Geld zu sparen“, habe aber gemerkt, dass ich wirklich nichts brauche. Nichts, was so stark beworben wurde, war sinnvoll: Smartphone, Kamera und Laptop funktionieren bei mir noch. Fernseher, Staubsaugerroboter, Heimkinoanlage brauchte ich genauso wenig wie Echo und Fire Stick. Und Sky + Netflix im Kombipaket würden mir nur noch mehr Zeit rauben. So hatte ich mir dann „nur“ irgendwelche Kleinigkeiten in den Warenkorb gelegt, aber dann doch nichts davon gekauft. Fühlte mich dabei echt frei.

Viel cooler, als Geld für Dinge rauszuhauen, die ich nicht brauche, nur um ein Schnäppchen zu machen, wäre es doch, etwas von dem abzugeben, was ich schon habe. Als Antwort auf den Kaufrausch Ende November wurde 2012 der „Giving Tuesday“ gestartet – am Dienstag nach Thanksgiving gibt es einen Internationalen Tag, um für einen guten Zweck zu spenden. Natürlich brauchen wir keinen Tag extra Tag, um etwas abzugeben, aber trotzdem ist er irgendwie sinnvoller als ein Tag des Konsums, oder? Falls du in den letzten drei Tagen ziemlich gierig eingekauft hast, stell dir mal diese Frage: Wie leicht fällt es dir heute mit den Ausgaben für einen guten Zweck weiterzumachen?

Geben ist in meinem Leben häufig kein großes Thema. Oft hatte ich den Eindruck nicht viel geben zu können. Dabei kommt es gar nicht zuerst auf die Größe unserer Gabe an, sondern auf das Herz, mit dem wir geben. Das unterschätze ich leider bis heute noch. Das wird aber deutlich, wenn ich sehe, wie sehr Jesus die winzige Gabe der Witwe wertschätzt (Lukas 21,1-4). Viel häufiger will ich mit diesem Mindset leben: „Nein danke, ich habe schon alles.“ Will abgeben lernen, auch wenn es nicht viel ist. Und auch heute will ich schauen, wo ich investieren kann, damit Gottes Reich nach vorne kommt.

„Denn wer bin ich und was ist mein Volk, dass wir die Kraft haben, so freigebig zu spenden? Denn von dir kommt alles, und aus deiner Hand haben wir dir gegeben.“ (1. Chronik 29,14)

Wir wollen dich einmal im Quartal darauf hinweisen, dass du in STEPS investieren kannst. Unser Wunsch ist, dass wir mit Jugendlichen gemeinsam Schritte im Glauben gehen. Das geht bei uns über Freizeiten, Medien und bspw. die STEPS-Konferenz. Wir feiern es und sind Gott sehr dankbar, wenn du uns unterstützen würdest:
Paypal
Spendenformular über Fundraisingbox (SEPA/PayPal/Kreditkarte/Sofort) – Projekt: Durch Medien im Glauben wachsen

03.12.2019

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de