GlaubeGiving Tuesday

Mission

Lhamo darf nicht trauern

Während Lhamo still im Zelt sitzt, singen die Mönche Mantras über dem Körper ihrer verstorbenen Großmutter und verbrennen Wacholder zur Reinigung des Raumes. Für die Totenzeremonie mussten ihre Eltern viel Geld an die Mönche bezahlen. Die 15-jährige Lhamo darf jetzt keine Gefühle zeigen; das ist strengstens verboten nach der Glaubenspraxis der Buddhisten ihrer Gegend. Selbst nicht bei einer Trauerfeier.

Als die Mönche fort sind, sitzt Lhamo noch lange ruhig im Zelt. Sie will nicht zum Yak-Dung-Sammeln gehen wie sonst. Im Morgengrauen soll die Leiche ihrer Großmutter unter bunten Gebetsfahnen zur Begräbnisstätte auf den Hügel getragen werden. Lhamo stellt sich die Mantras auf den Fahnen vor, wie sie im Wind flattern, während ihre geliebte Großmutter vorbeigetragen wird.

Am Grab werden die Mönche laute Gongs anschlagen, um Greifvögel herbeizurufen. Jemand wird den Körper der Verstorbenen zerlegen, zur Speise für die Vögel. Eine Träne läuft Lhamo bei diesem Gedanken über die Wange. Die Mutter bemerkt ihr Weinen und weist sie zurecht: „Heul nicht! Es ist ein Akt der Großzügigkeit, wenn wir anderen Lebewesen ihren Körper zur Nahrung geben. Ihre Seele wird sich einen neuen Körper suchen.“ Lhamo wischt sich die Tränen weg, ihre Trauer jedoch bleibt.

Lhamos Erfahrungen mit Trauer und Tod unterscheiden sich massiv von dem, was die Bibel lehrt. Jesus Christus pflegte enge, liebevolle Gemeinschaft mit Freunden und Feinden. Jesus zeigte Gefühl, von Fürsorge über Freundlichkeit bis hin zu Wut im Tempel, Ärger über religiöse Führer und Trauer über den Tod seines Freundes. Bitte bete für die Buddhisten in Tibet, dass sie die Botschaft des Evangeliums erreicht. Dass sie Jesus kennenlernen dürfen, der barmherzig ist, mitfühlt und sie liebt. Dass tibetische Buddhisten verstehen, wie man Christen wird und viele Jesus folgen.

15 Tage Gebet für die Welt des Buddhismus
… ist der Name einer weltweiten, christlichen Gebetsinitiative für Buddhisten, die Ende Januar startet. Mach mit und bete für Menschen wie Lhamo. Bestell dir noch heute bei der DMG das 28-seitige Gebetsheft (DMG interpersonal, Buchenauerhof 2, 74889 Sinsheim, E-Mail: kontakt@DMGint.de Gebetsheft online: www.DMGint.de/Buddhismus

Theo Volland

Dieser Beitrag wurde von der DMG zur Verfügung gestellt.

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de