ThüringenSo viel reicher!

Bibel Impuls

Was will Gott eigentlich?

… hast du dich das schon mal gefragt? In 1. Timotheus 2,4 bekommen wir einen Tipp: „Er will ja, dass alle Menschen gerettet werden und die Wahrheit erkennen.“

Ich kenne den Vers schon total lange. Aber vor kurzem bin ich nochmal drüber gestolpert und war richtig baff. Denn es ist ja so: je mehr Macht ein Mensch hat, umso eher bekommt er seinen Willen und kann das durchsetzen, was er wirklich will.
Ein Kind zum Beispiel. Das ist total abhängig von seinen Eltern. Wenn es Schokolade will, aber Mama sagt nein – dann heißt es: Pech gehabt.
Wir sind jetzt schon ein bisschen älter und wenn wir Schoki wollen, dann können wir uns welche kaufen – wenn die Geschäfte offen sind.
Und irgendein Boss mit richtig viel Macht, der kann sich jede Schokoladenfabrik der Welt kaufen.

Also: Je mehr Macht jemand hat, umso eher kann er das bekommen, was er will. Und jetzt denken wir mal an das mächtigste Wesen im Universum. An den, der das Universum überhaupt erst gemacht hat. Genau der sagt in dem Vers oben: Das will ich. Das ist mein Wunsch.

Und jetzt, krasser Realitätscheck: Gott verzichtet darauf, seine Macht voll auszuspielen. Er verzichtet darauf, seinen Willen ‚zu bekommen‘. Er schnipst nicht einfach mit dem Finger und sagt: Alle glauben jetzt an mich.

Warum? Weil er sich unsere echte Liebe wünscht. Unsere echte Hingabe. Dass wir überwältigt davon sind, wie genial dieser Gott ist. Wie schön. Wie mächtig. Wie liebevoll. Wie gut. Wie heilig. Dieser Gott wünscht sich, dass du und ich über ihn nachdenken.

Der Vers oben hat mich ins Nachdenken gebracht. Es bewegt mich echt total, dass Gott seine Macht nicht ausspielt, um meine Liebe zu erzwingen. Dass er in Kauf nimmt, seinen Willen nicht zu ‚bekommen‘. Und während ich über ihn staune verstehe ich immer mehr, dass dieser Gott unsere Liebe und Hingabe wirklich verdient.

07.02.2020

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de