USAGoogle, Gott & Sauerkraut

Bibel Impuls

Die wichtigsten Gebote

Das ist der letzte Teil der vierteiligen Bibel-Serie „Warum wir als Menschen nicht ohne Beziehungen leben können“. Zugegeben: Das Wort „Beziehung“ kommt nicht direkt in der Bibel vor, aber in sehr vielen biblischen Verben steckt Beziehung drin. Und bei beiden großen Aufträgen an Gottes Volk im AT und im NT geht es um Beziehungen.

Im AT: „Wenn ihr nun auf mich hört und meinen Bund haltet, dann sollt ihr unter allen Völkern mein persönliches Eigentum sein. Denn mir gehört die ganze Erde. Ihr sollt mir ein Königsvolk von Priestern sein, eine heilige Nation!‚ Das sollst du den Israeliten sagen“ (2. Mose 19,5-6)!

Das Volk soll also Gottes Königsherrschaft dadurch verbreiten, dass es Priesterdienste tut. Es ist spannend, dass das ganze Volk den Auftrag dazu hatte. Aber Priesterdienste? Was bedeutet das? Der Auftrag von Israel war, andere Völker und Menschen in eine Verbindung mit dem wahren Gott zu führen. Über ihr Vorbild, über ihr Gesetz und durch ihre Beziehung zu Gott, die durch den Opferdienst in der Stiftshütte möglich war, sollten sie das tun.

Im NT: „Ihr seid ein ausgewähltes Geschlecht, eine königliche Priesterschaft, ein heiliges Volk, das Gott selbst gehört. Er hat euch aus der Finsternis in sein wunderbares Licht gerufen, damit ihr verkündigt, wie unübertrefflich er ist.“ (1. Petrus 2,9)
Und fast genau diesen Auftrag bekommt das Volk Gottes, seine Gemeinde, auch im Neuen Testament. Nur die Bedingungen haben sich geändert. Weil Gott schon durch Christus Fakten geschaffen hat, wird aus „Ihr sollt“ ein „Ihr seid“.
Und welchen Auftrag haben wir? Antwort: Die Unübertroffenheit von Gott zeigenELB übersetzt, „die Tugenden Gottes verkündigen“. Welcher Charakterzug ist da ganz vorne mit dabei? – Liebe und damit auch Beziehung, die Gott in sich hat (Siehe Teil 1 der Serie).
Und wem zeigen? – Natürlich auch den anderen Menschen und Nationen.

Als letzten Fact, weshalb wir „biblisch gesehen“ offensichtlich Beziehung brauchen geht es auch im wichtigsten Gebot der Bibel um zwei Beziehungen, kurz: Liebe Gott. Liebe Menschen. (Matthäus 22,37-39). In uns ist ein Bedürfnis angelegt nach zwei Dingen:
1. Gesunde Beziehung nach oben zu Gott und ihn anzubeten.
2. Gesunde Beziehungen auf einer Ebene mit Menschen zu leben. Wir verwechseln das leider aber und beten Menschen an und stellen uns Menschen auf eine Ebene mit Gott (Römer 1,18ff).

Noch mal zum Schluss eine kurze Zusammenfassung von den letzten vier Teilen: Der Ursprung des Universums ist Beziehung, das erste Eingreifen Gottes in seine Schöpfung schuf eine Beziehung, die gewaltigste Story beschreibt eine Beziehung, die wichtigsten Regeln für uns Menschen haben mit Beziehungen zu tun.

Damit kannst du jedem Menschen erklären, weshalb wir uns so sehr nach Beziehungen sehnen.

06.11.2020

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de