DepressionZerstörerisches Feuer

Themen Impuls

Spotify-Playlist 2020

239.

So viele unterschiedliche Genres habe ich im letzten Jahr gehört, zumindest steht das in dem Jahresrückblick, den mir Spotify diese Woche erstellt hat. 239 Genres – ich finde das viel. Ich könnte nicht mal einen Bruchteil davon aufzählen. Und trotzdem haben viele da wahrscheinlich eine noch viel höhere Zahl stehen.

Musik begleitet uns. Ich finde es total spannend, rückblickend zu sehen, wie mich einzelne Songs im letzten Jahr begleitet haben. „Goodness of God“ steht zum Beispiel ganz oben auf meiner 2020-Liste. Das Lied hat mich total getröstet, als verschiedene Familienmitglieder von mir im Krankenhaus waren. „Hello my name is“ ist schon ein bisschen älter, hat aber voll in mein Leben gesprochen, als ich auf einer Schulung über Identität nachgedacht hab. Und eine Freundin hat mir „Der Herr segne dich“ gezeigt und wir haben uns vorgenommen, den Text ganz bewusst für Menschen um uns herum zu beten.

Musik begleitet uns. In Hoch- und Tiefpunkten. David hatte auch sein persönliches Lied für jede Situation: Wenn er zufrieden war (Ps 131), über Gottes Führung (Ps 25), über Schuld (Ps 51), Angst (Ps 57), die absoluten Tiefpunkte (Ps 88), … Ich will dich herausfordern, dass du nochmal ganz bewusst überlegst, welche Lieder dich begleitet haben und was sie über dein Jahr mit Gott aussagen. Such dir dafür ein (christliches) Lied aus, das dir 2020 wichtig war. Vielleicht die Top-Nummer auf deinem Spotify-Jahresrückblick. Oder einfach das Lied, das dir gerade in den Kopf kommt. Und dann kannst du Folgendes machen:

1. Reflektiere, warum dich das Lied begleitet hat. In welche Situation hat es gesprochen, was hat dich angesprochen?
2. Singe das Lied bewusst für Gott. Wenn dir das unangenehm ist: Lies den Text als Gebet laut vor.
3. Formuliere dein persönliches Gebet zu dem Thema des Liedes. Sage Gott nochmal in deinen eigenen Worten, was dich dabei beschäftigt.

Mich hat es bewegt, zu sehen, dass Gott 2020 auch in und durch Lieder zu mir geredet hat – und ich zu ihm. Vielleicht entdeckst du bei dieser kleinen Challenge, dass das bei dir auch so war.

04.12.2020

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de