SündeHier, mein Autoschlüssel

Mission

Nächstenliebe trotz Elend

Betteln auf der Straße – für ihre beiden kleinen Mädchen hat sich Marisa (siehe Bild) eigentlich ein anderes Leben vorgestellt. Doch inmitten von Armut, Arbeitslosigkeit und Gewalt bleibt ihr im Moment gar nichts anderes übrig. Und wegen Corona hat sie erst recht keine Chance, eine Möglichkeit zum Arbeiten zu finden. Denn wer sollte sich dann um die Kinder kümmern?

Jessica und das Team der christlichen KiTa „Creche Evangélica“ in Cáceres (Brasilien) sind deshalb auf den Straßen unterwegs, um Lebensmittel und warmes Essen an Flüchtlinge, Hippies und andere Bedürftige zu verteilen. Als sie Marisa begegnen, wird schnell deutlich, wie groß die Not ist. Sie helfen mit dem Nötigsten, dürfen die Familie zu Hause besuchen. Die Wohnverhältnisse sind katastrophal. Beim Duschen läuft mehr Wasser durch die Hütte, als aus dem Wasserhahn kommt. Wie sieht Nächstenliebe aus, wenn die Not so groß ist? Den ehrenamtlichen Helfern, darunter Teens und Jugendliche, wird schnell klar: Wir legen selbst Geld zusammen, sammeln in der Gemeinde, und bauen der Familie ein neues kleines Haus! Gesagt, getan. Einige besuchen die Familie regelmäßig, hören zu, forschen gemeinsam in der Bibel.
Und das Wunder geschieht: Marisa und ihr Lebensgefährte Adriano entscheiden sich für ein Leben mit Jesus, schließen sich der Gemeinde an. Sie wollen demnächst heiraten und sich taufen lassen. Gley, die ältere Tochter, hat einen Platz in der KiTa bekommen. Die durfte vor ein paar Tagen wieder öffnen und bietet unentgeltlich 70 Kindern in ähnlichen Situationen die Möglichkeit, ein paar Stunden unbeschwerte Kindheit zu erleben, Jesus kennen zu lernen und für die Schule vorbereitet zu werden.

Bete mit,
… dass Adriano und Marisa Arbeit finden, um ihre Familie ernähren zu können.
… dass die Mitarbeiter in der KiTa genug Liebe, Weisheit und Kraft bekommen,
sich angemessen um die Kinder und ihre Bedürfnisse, Traumata, Krankheiten, usw.
zu kümmern.
… dass das Team, das die Familien der KiTa-Kinder regelmäßig besucht, motiviert
bleibt und an der Not um sie her nicht verzweifelt.

Dieser Beitrag wurde für die Missionsarbeit rund um die KiTa in Cáceres zusammen gestellt: www.kita-creche.de 

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de