Was ist dein Ziel?Niemals zu spät

Bibel Impuls

Aufbruch durch Gnade

Lies heute mal mit mir die gute alte Noah-Geschichte (1. Mose 6). Es ist schon heftig, wie die Menschheit zur damaligen Zeit beschrieben wird – „alles was aus ihrem Herzen kam, war immer nur böse.“ (V.5). Hat sich im Gegensatz zu heute ja kaum was geändert, denke ich. Immer, wenn ich diese Berichte lese, freue ich mich riesig über Gott, wie er Noah gebraucht, um einen Neuanfang, einen Aufbruch zu starten. Noah hatte ja auch echt was zu bieten. Gerecht, als jemand, den man nicht tadeln und anklagen konnte. Hammer! In Vers 22 steht noch, dass er Gott voll gehorsam war. Ein top Typ!

Doch ich selbst fall wohl irgendwie raus aus dieser Kategorie „brauchbar für Gott“. Na toll.
Doch beim letzten Lesen bleibe ich an Vers 8 hängen: „Nur Noah fand Gnade vor Jahwe.“ – Das bringt mich ins Stutzen. Bevor die „Vorzüge“ Noahs aufgezählt werden, heißt es von ihm, dass er Gnade fand vor Gott. Er hatte sich also nicht durch sein Verhalten qualifiziert, sondern auch er war abhängig von der Gnade Gottes. Wow! Das macht mir Hoffnung!

Damit Gott mich gebrauchen kann, bin auch ich zuallererst von seiner Gnade abhängig. Dass das, was Noah sonst noch auszeichnete, nicht unwichtig ist, ist keine Frage. Aber was Noah und mich eint, ist die Abhängigkeit von Gottes Gnade, die er gerne gibt. Die Bibel spricht davon, dass Gott groß an Gnade ist, dass er reich an Gnade ist und dass er denen gerne Gnade gibt, die demütig sind. Ich glaube, dass gerade das Noah auszeichnete. Es heißt von ihm, dass er beständig mit Gott lebte (V.9) und ich bin mir sicher, es kam genau daher: Er wusste: „Ich brauche Gott!“

Ich wünsche es dir und mir, dass Gott in unserem Leben und durch uns Aufbruch schenkt! Und ich freue mich, dass dies zuerst von Gott und seiner Gnade abhängt! Von dieser Gnade heißt es, dass sie erschienen ist, um Rettung zu bringen (Titus 2,11)!
Aufbruch beginnt mit Gottes Gnade!

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de