KlausurenSchwarzes Schaf

Themen Impuls

Guten Morgen, liebe Sorgen

Mein Handywecker klingelt. Das grell leuchtende Display strahlt mir gnadenlos die Uhrzeit 6:30 entgegen. Ich befreie erst einmal mein Handy vom nächtlichen Flugmodus. Es dauert nur wenige  Sekunden und eine Signalhinweis-Symphonie von verschiedenen Erinnerungstönen dringt an mein Ohr. Es ist der Augenblick, in dem eine Flut von WhatsApp-Nachrichten, Kalendereinträgen, Erinnerungen und Spiegel-Magazin-Nachrichten über meinen Homescreen hereinbricht.

Noch liege ich zwar im Halbschlaf im Bett und habe noch keinen wachen, sicheren Schritt in Richtung Badezimmer gemacht, da werde ich tatsächlich schon mit einem inneren Druck und einer pochenden Aufforderung belegt: „Beantworte deine nichtgelesenen Nachrichten! Überprüfe deinen heutigen Kalender. Checke deine anstehenden Aufgaben.“
Sofort schneidet mir ein anderer scharfer Gedanke durch mein noch im Ruhemodus befindendes Gehirn: „Dein erster und dein letzter Gedanke deines Tages ist dein Gott.“

Wow! Gott spricht konkret mit seinem Heiligen Geist in meine morgendliche Geschäftigkeit hinein. Die Aufforderung von Gott ist, meinen neuen Tag, den mir niemand anderes als mein Schöpfer geschenkt hat, ihm zu widmen. Nicht meine Aufgaben, Nachrichten, Erledigungen, Kalendereinträge und Sorgen sollen meinen heutigen Tag bestimmen, sondern Gott soll diesen Tag mit seiner Kraft gestalten.

Ich bete: „Vater, danke für diesen neuen Morgen. Ich bete, dass du heute keine Rolle in meinem Leben spielst! Ich bete, dass du heute der Regisseur meines Lebens bist. Ich möchte tun, was du segnen willst! Amen.“

„Früh am Morgen, als es noch völlig dunkel war, stand Jesus auf, verließ das Haus und ging an einen einsamen Ort, um dort zu beten.“ – NGÜ, Markusevangelium 1,35

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de