GehorsamSTEPSKON geht weiter

Themen Impuls

Evangelium in der Kneipe

Einen Tag vor der STEPS-Konferenz in Dillenburg haben wir mit unserer Jugendgruppe einige Kneipen besucht. Zugegeben, in Dillenburg ist man damit schnell fertig. Wir haben uns aber vorgenommen, nicht immer nur zu meckern, sondern zu nutzen, was wir haben.

Unser Ziel war, den Orten und Menschen unserer Stadt zu begegnen und das mit einem geselligen Abend zu verbinden. Als wir eigentlich schon ziemlich müde und im Begriff standen, nach Hause zu gehen, hatte ich plötzlich eine unerwartete Begegnung. Als ich mein Getränk an der Bar gezahlt hatte, kam ich ins Gespräch mit Eddi und Alex*.

Beide um die 50, alkoholisiert aber zufrieden mit ihrer Freundschaft, die sie regelmäßig in der Kneipe pflegten. Wir kamen ins Gespräch über mein Studium und meinen Beruf als Pastor, in den ich im Sommer einsteige. Eddi wusste zu meinem Erstaunen sehr gut Bescheid über FeGs und die Theologische Hochschule in Ewersbach in der Nähe. Er arbeitete sogar auch noch in meiner neuen Wirkungsstätte Duisburg. Und dann kamen die Sätze, die mich umgehauen haben: „Arne, wenn du mit dieser Ausstrahlung, mit der du heute mit uns redest, den Leuten in Duisburg erzählst, dass Jesus dich lieb hat, so wie er uns drei auch lieb hat, und deswegen die Menschen sich auch lieben sollen, dann hast du alles richtig gemacht!“ BÄM… das war Evangelium pur. Eddi, den ich zuerst nicht hundertprozentig ernst nahm, hat zu mir in einer verrauchten Kneipe gepredigt. Erstens hat mich in diesem Moment das Evangelium noch mal ganz tief erreicht und zweitens durfte ich wahrnehmen, dass Gott sich überall auf dieser Welt zeigt. Er liebt auch die Menschen der verrauchten Eckkneipe! Eddi und Alex haben mich tief beeindruckt und mich motiviert, bewegt von Gottes Liebe meine Mitmenschen und meine Umwelt zu lieben, damit sich diese Welt immer weiter zum Guten verändert.

Euer zutiefst bewegter Arne

*Namen geändert

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de