BibelmüdeLebendige Steine

Broken Vessels

Lesezeit 2 Minuten
11. April 2019

Ein weiterer Song, den wir bei der #STEPSk19 singen werden, ist Broken Vessels von Hillsong.
Hier geht’s zu unserer Playlist.

In meiner Heimat gibt es eine besondere Brücke: Die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands. Und wer Höhenangst hat sollte am besten nicht aus dem Zugfenster sehen, denn es geht wirklich sehr tief nach unten. Ich mag Brücken aber irgendwie. Sie schaffen eine Verbindung zwischen zwei Punkten oder Orten. Sie über-brücken ein Hindernis, einen Graben, eine Untiefe.

Auch in diesem Lied gibt es eine Brücke. Sie verbindet die Strophen mit dem Refrain, in dem wir singen, dass uns die Augen geöffnet werden, dass wir verstehen und erleben können wie sehr Jesus uns liebt und was er für uns tat. Und in den Strophen können wir entdecken, wie zerbrochen und verloren wir doch sind und trotzdem Veränderung erleben dürfen. Aber wie passt das zusammen? Hier kommt wieder unsere Brücke ins Spiel. Die Brücke, die wir in diesem Lied haben ist ein sogenannter Pre-Chorus („Amazing grace…“). Er handelt von Gottes großer Gnade, die uns rettet, uns Verlorene zu Kindern Gottes macht, uns Blinde sehen lässt.

Und um diese Gnade geht es. Denn um Jesus und seine Liebe wirklich zu erkennen und zu verstehen, was seine große Tat war (Refrain), muss ich zuerst erkennen: dass ich Gnade benötige, dass ich ein armer Sünder bin, dass ich blind war, dass ich verloren war (Pre-Chorus). Aber es ist nichts, was ich aus eigener Kraft schaffen kann, sondern ein Geschenk (so wie der Pre-Chorus aus einem hunderte Jahre alten Gedicht stammt). Denn weil ich zerbrochen, schwach und ein Sünder bin habe ich überhaupt keine Chance diesen Graben, der zwischen Gott und mir liegt, zu überwinden.

Aber es ist Jesus der die Brücke schlägt, der die Untiefen der Sünde überwindet und uns zusammenführt: Einen sündigen Menschen und einen gnädigen Gott. Weil Jesus uns liebt ist er der Überwinder.

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de