SHINEMeine Ohnmacht

Das Evangelium ganz einfach weitergeben.

Lesezeit 6 Minuten
11. Juni 2017
Das hast du davon:

Du erfährst, wie du das Evangelium auf einfache Weise weitergeben kannst und dadurch Licht in deinem Umfeld sein kannst.

Von: Titos Hailom

Titos mag die Musik von Justin Bieber. Er ist Koordinator in Deutschland von den ›Vier Punkten‹.

Warum habe ich das geschrieben?

Mein Herz schlägt für verlorene Menschen, die eben tagein, tagaus ohne Jesus leben. Ihnen will ich Jesus näherbringen.

Das Evangelium ganz einfach weitergeben.

Wie die »Vier Punkte« dabei helfen können

Unseren Glauben mit anderen Menschen zu teilen, ist für die meisten von uns kein ganz neues Thema. Allerdings, so scheint es mir, ist dieses Thema oft mit einem gewissen Druck verbunden. Als guter Christ redet man über seinen Glauben. Als guter Christ verteilt man Traktate auf der Straße. Als guter Christ stellt man sich auf eine Apfelkiste und predigt in der Fußgängerzone. Als guter Christ muss ich in meinem Umfeld Stellung zu meinem Glauben beziehen. Als guter Christ… Ich kann den Druck dabei förmlich spüren.
Aber war es die Absicht von Jesus, Druck zu erzeugen, als er am Ende des Matthäus-Evangeliums zu seinen Jüngern folgende Worte sagte: »Mir ist alle Macht im Himmel und auf der Erde gegeben. Darum geht zu allen Völkern und macht sie zu Jüngern (NL, Matthäus 28,18+19a)«?

Ich glaube nicht. Für Jesus ist »SHARE Faith« die natürliche Folge des Lebens als Christ. Das hat für ihn nichts mit Druck und frommen Getue zu tun. Ich glaube, den Glauben zu teilen, wird ganz natürlich. Ungezwungen. Nämlich dann, wenn zwei Dinge auf uns zutreffen. Wenn wir zwei Dinge verstanden haben. Und beide Dinge fangen mit einem »B« an.

Begeisternd

In Lukas 6,45 (Hfa) sagt Jesus: »Wovon das Herz erfüllt ist, das spricht der Mund aus!“ Soll heißen: Wenn wir begeistert von etwas sind, sprechen wir darüber. Wir müssen uns dabei nicht groß anstrengen. Vor ein paar Jahren kam Coca-Cola Vanilla raus. Ich hab es das erste Mal auf einem Geburtstag meines Freundes probiert, als die normale Cola aus war. Ich schenkte mir ein Glas voll ein, trank – und war geflasht. Es war der Wahnsinn. Nachdem ich es das erste Mal geschmeckt hatte, war ich wohl der größte Abnehmer von Coke Vanilla. Ich habe es von diesen Zeitpunkt an so oft es möglich war getrunken:
Zu jeder Jahreszeit, an jedem Ort und wohl auch zu jeder Zeit. Ich war begeistert von Coca-Cola Vanilla und habe jedem davon erzählt. Jeder in meinem Umfeld musste es zumindest mal probieren, um zu verstehen, warum ich so begeistert davon bin. Auf Feiern, im Schulunterricht, bei Besprechungen oder
einfach nur beim netten Beisammensein – irgendwann landete mein Thema bei Coca-Cola Vanilla. 😅
Tja, es ist nun einmal so: Wovon das Herz erfüllt ist, das spricht der Mund aus.

Und dasselbe passiert, wenn wir begeistert von Jesus sind! Du liest vielleicht gerade diese Zeilen und denkst dir jetzt: schön und gut. Aber ganz oft spüre ich diese Begeisterung gar nicht. Mein Tipp an dich ist: Fang an, Zeit mit Gott zu verbringen.
Lies in der Bibel, nimm dir regelmäßig Zeit für Stille mit Gott. Bete und fang an, mit Gott zu reden. Du wirst ihn dabei immer besser kennenlernen und verstehen, dass er nicht weit weg ist. Du wirst verstehen, was für einen genialen und liebevollen Gott du hast, der dich über alle Maßen liebt. Für den du das Wertvollste bist. Du wirst verstehen, dass wir Söhne und Töchter Gottes sind. Und du darfst immer mehr begreifen, was Jesus für dich getan hat. Mit der Zeit wirst du immer mehr das Herz Jesu spüren, das für Menschen schlägt, die ihn noch nicht kennen. Jesus wird anfangen, dein Herz mit seiner Retter-Liebe zu füllen. Und damit kommen wir zum zweiten B.

B wie Blutend: uns treibt die Liebe an!

In Lukas 19, 41 steht: »Als Jesus die Stadt Jerusalem vor sich liegen sah, weinte er über sie.« Jesus weinte über die die Verlorenheit der Menschen, die dort in der Stadt lebten. Bist du dir darüber bewusst, dass deine Freunde verloren sind ohne Jesus? Ist dir im Klaren, dass sie ohne Jesus keine Ewigkeit mit ihm erleben werden? Hast du schon einmal drüber nachgedacht, dass ihnen ein wunderbar erfülltes Leben durch die Lappen geht?
Du fragst dich vielleicht, wie bekomme ich das? Wie bekomme ich denn ein blutendes Herz, ein bekümmertes Herz für meine Freunde, Familie oder Klassenkameraden?
Auch hier gilt: Fange an, Zeit mit Gott zu verbringen. Bete darum, dass du Liebe für verlorene Menschen bekommst. Bete, dass es dir nicht egal ist, dass sie ohne Jesus unterwegs sind. Bete für deine Freunde. Und ein ganz praktisches Tool, um deinem Umfeld von Jesus zu erzählen, ist THE FOUR.
Vier Punkte, mit denen du das Evangelium ganz einfach anderen Menschen erklären kannst. Diese vier Symbole stehen für vier wichtige Kernaussagen der Bibel.

1. GOTT LIEBT MICH

Das Erste, was du wissen solltest, ist: Gott liebt dich total! Seine Liebe ist grenzenlos und bedingungslos. Es gibt nichts, was sich Gott mehr wünscht, als dass du seine Liebe persönlich erfährst und in der Beziehung zu ihm, den Sinn deines Lebens entdeckst.

2. ICH HABE GESÜNDIGT

Leider erfahren wir Menschen Gottes Liebe nicht, weil wir Gott ignorieren. Wir suchen nach Sinn und Erfüllung – aber nicht bei Gott. Wir misstrauen ihm und missachten seine Regeln. Diesen Alleingang nennt die Bibel Sünde. Sünde verletzt unsere Beziehungen und zerstört unser Zusammenleben als Menschen. Sie trennt uns vom Leben, wie Gott es sich gedacht hat.

3. JESUS STARB FÜR MICH

Unsere Sünde hält Gott nicht davon ab, uns zu lieben. Er ist so weit gegangen, dass er in Jesus Christus Mensch wurde und sein Leben für uns hingab. An unserer Stelle nahm er am Kreuz die Konsequenz der Sünde auf sich. Jesus starb – aber er ist wieder zum Leben auferstanden. Er hat uns mit Gott versöhnt.
Durch den Glauben an ihn können wir Gottes Liebe erfahren und erhalten ewiges Leben.

4. WILL ICH MIT JESUS LEBEN?

Gott hat alles getan, um uns zu zeigen, wie sehr er uns liebt. Durch Jesus Christus bietet er uns erfülltes und ewiges Leben an. Jeder Mensch ist nun herausgefordert, eine persönliche Entscheidung zu treffen. Wir können beten, dass Gott uns unsere Schuld vergibt. Und wir können uns entscheiden, im Vertrauen auf Jesus Christus von jetzt an mit Gott zu leben. Wie entscheidest du dich? Ich ermutige dich, lebe SHARE FAITH!

Wenn wir diesen Auftrag leben, erleben wir krasse Geschichten und Wunder Gottes. ×

Weitere Informationen zu den 4 Punkten gibt es auf der Website thefour.com.

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de