LiebePrayDay 2017

Mir fehlen die Worte

Mein Geiz

Vater, ich nehme lieber als ich gebe. Ich teile zwar ab und zu, fühle mich also nicht unbedingt schlecht, doch behalte ich in den wichtigsten Fällen lieber für mich, als zu geben. Auch für dich gebe ich nicht sonderlich viel, also sowas in Richtung des Zehnten. Und wenn ich was gebe, erwarte ich schon das ein oder andere zurück. Manchmal gebe ich auch nur viel, damit ich wieder noch mehr zurückbekomme. Das ist nicht gut von mir. Ich weiß, dass du es gerne möchtest, dass ich viel von dem abgebe, was du mir geschenkt hast. Auch Geld… schon klar, aber ich denke grade auch an Zeit, Aufmerksamkeit für andere. Ich teile das, was in mich hineininvestiert wurde auch nicht so gerne. Ich geize mit den Talenten, die du in mich gelegt hast.

Du siehst also, dass ich in vielen Dingen sehr geizig mit dem umgehe, was du mir überreich gegeben hast. Ich bin überreich beschenkt in so einem Land zu wohnen, wo es mir so krass gut geht. Ich bin überreich beschenkt durch meine Bildung, durch mein Umfeld, durch viele Menschen, die sich in meinem Umfeld um mich kümmern, und und und…

Bitte verändere mein Herz so, wie du es möchtest. Lass mich bitte hingegeben sein und auch Hingabe mit meinem Besitz an Sachen, Zeit, usw. leben. Hilf mir Anti-Geiz zu leben! 🙂

Amen

19.11.2017

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de