Kranke besuchenFeuer in Australien

Mir fehlen die Worte

Meine Sucht

Vater, ich danke dir von ganzem Herzen, dass du mich liebst. Ich danke dir vor Allem, dass deine Liebe unveränderlich ist. Du liebst mich nicht weniger, auch wenn ich Fehler mache!
Vater, ich sehe, dass ich immer wieder sündige. Heute möchte ich dich bitten, dass du mir meine Süchte nimmst. Du weißt, dass ich mich wirklich verändern will. Du siehst mein Herz, das sich so sehr danach sehnt, doch ich packs nicht. Ich schaffe das nicht alleine. Aber so gerne würde ich loskommen von dem, was mich so gefangen hält als Mensch. Ich lebe in diesem Zwiespalt – in Uneinigkeit mit mir selbst. Das macht mich fertig!

Bitte gib mir deshalb immer wieder Ehrlichkeit mir meine Süchte einzugestehen und die Bereitschaft und die Kraft zur Veränderung. Ich möchte rein und heilig vor dir stehen und nicht mein Ego zufriedenstellen.
Bitte: Hilf mir!
Das ist mein Hilfeschrei!
Mein Herzensschrei!

Amen

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de