WeihnachtsgottesdiensteDer heimliche Tsunami

Bibel Impuls

Loslassen

Ich beschäftige mich zurzeit mit dem 2. Buch Mose – ein irre gutes Buch, das ich bisher bei weitem unterschätzt habe. Immer mehr verstehe ich, dass ich mich auch trauen darf, das Alte Testament der Bibel zu erkunden. Ich erkenne dabei, wie wichtig es ist, auch die Geschichten des Alten Bundes zu kennen, also alles, was vor Jesus passierte. Dadurch kann ich noch viel mehr verstehen, was der Tod Jesus am Kreuz wirklich bedeutete.

Lies dir mal Kapitel 4 des Exodus durch, wo Gott Mose im brennenden Dornbusch begegnet. Die Szene spielt sich mitten in Moses Berufung ab. Mose, ein Viehhirte, soll das von Gott auserwählte Volk aus der Hand der Ägypter befreien und sicher durch die Wüste in das verheißene Land bringen.

Mose ist zu dem Zeitpunkt „nur“ ein Hirte. In Vers 2 fragt Gott Mose, was er in seiner Hand hält. Es ist ein Hirtenstab. Sein Werkzeug. Der Stab kann an dieser Stelle für all das gesehen werden, was aus Mose in 40 Jahren in der Wüste geworden ist.
Ich denke dabei an mich, wer ich eigentlich bin und was mich ausmacht. Auch du darfst dir an dieser Stelle gerne mal die Frage stellen, was dich auszeichnet und was du Gott an dieser Stelle antworten würdest: Welche Dinge hältst du in deiner Hand? Welche Werkzeuge? Welche Fähigkeiten?

Die Geschichte geht weiter, indem Gott Mose auffordert, all das von sich zu werfen und es aufzugeben. Einen ganz schön krassen Befehl den Mose da erhält, oder? In unserem Alltag kann das bedeuten, auch immer wieder unsere Fähigkeiten, Werkzeuge und Möglichkeiten vor Gott hinzuwerfen.

Wenn wir das in den kleinen und großen Dingen tun, dürfen wir erfahren, wie Gott seinen großen Segen darüberlegt, unsere Fähigkeiten gebraucht und Dinge passieren, die wir nie für möglich gehalten hätten. Als Bild dafür kannst du in dieser Geschichte sehen, dass wenig später aus Moses Hirtenstab der Stab Gottes (2. Mose 4,20 b) wird. Mit diesem Stab führt Mose sein Volk Israel später durch das Meer, während Gott es vor ihm teilt.

Wir lassen los und Gott macht aus diesen Fähigkeiten und Werkzeugen etwas Wunderbares.

21.12.2018

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de