Abitur & PrüfungenNachfolge

Bibel Impuls

Wenn Gnade verrät, wer du bist

Wer bist du? Wie würdest du diese Frage in einem Satz beantworten? Wusstest du, dass fast nichts mehr Macht über dich hat, als die Antwort auf diese Frage?

Ganz ehrlich: Meistens machen wir unsere Identität und damit auch unseren Wert davon abhängig, ob wir Anerkennung von anderen bekommen. Ob wir besonders schlau sind oder besonders gut Fußball spielen können. Ob wir gute Kindergottesdienste machen oder zu den Coolen in der Schule gehören. Aber keiner dieser Methoden führt langfristig zu der sicheren, tragfähigen Identität, nach der wir suchen. Wir brauchen eine bessere Antwort auf die Frage: „Wer bin ich eigentlich.“

Diese bessere, göttliche Antwort hat einen Namen: Adoption. In Römer 8,14 steht: „Alle, die sich von Gottes Geist leiten lassen, sind seine Söhne und Töchter.“ Um zu verstehen, wie das Evangelium unsere Identität verändert, müssen wir verstehen, dass wir von Gott adoptiert sind. Das gilt für alle, die an Jesus als Retter und Herrn glauben. Diesen Menschen schenkt Gott eine neue, göttliche Identität. Und damit wird deutlich: Der wirkliche Wert und die tiefe Bedeutung unseres Lebens kommen nicht von irgendetwas, das wir tun, sondern davon, dass Gott uns gnädig annimmt.

Ist das nicht genial? Wir müssen uns nicht beweisen, wir müssen uns nicht selbst entfalten, wir müssen nicht performen. Weil wir im Glauben mit Jesus verbunden sind, liebt Gott uns bedingungslos als seine Söhne und Töchter – und gibt uns niemals wieder her. Das ist unsere neue Identität.

Das ist ein Gedanke aus der dritten Session unserer STEPS-Online-Konferenz. Die ganze Predigt von Philipp Bartholomä über „Wenn Gnade verrät, wer du bist“ kannst du dir hier http://go.365steps.de/stepsk20-p3 anschauen.

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de