ProduktivitätErmutigung

Themen Impuls

Meine Zeit nutzen

Wusstest du, dass du unter https://myactivity.google.com/ alle  Aktivitäten anschauen kannst, die Google von dir speichert? Du brauchst natürlich ein Google-Konto dafür. Da ich Android-User bin, weiß ich nicht sicher, ob es bei Apple eine ähnliche Funktion gibt.

Jedes YouTube-Video, jede gesuchte Website, jede geöffnete App wird  gespeichert. Du kannst auch sehen, wie oft du eine App neu geöffnet hast. Als ich mich so durchscrollte, bereute ich viele Aktivitäten, die ich sah.
Irgendwie schämte ich mich für die hohe Zahl an Einträgen an einigen Tagen. Ich habe beim Scrollen durch meine letzten drei bis vier Wochen manche Tage mit 44 und manche mit 270 Einträgen in den Aktivitäten gefunden. Mir wurde bewusst, dass ich, obwohl ich schöne vier Wochen gehabt habe, mein Leben eigentlich doch gerne anders gelebt hätte. Vor über einem Monat hat Gott mir deutlich gemacht, dass ich meine Zeit doch in Zukunft anders und weiser nutzen sollte. Da hat sich schon ein wenig was verändert, aber nicht so viel wie ich es mir gewünscht hätte. Wie geht es dir bei dem Thema?

Ich möchte dich herausfordern, den Link oben mal über dein Google-Profil zu öffnen. Wenn du auf dem iPhone unterwegs bist oder aus Prinzip kein Google nutzt, schätze die Einträge oder schau dir vielleicht auch deine Browserhistory an (also Firefox, Safari, Chrome etc).
Bist du mit dem, was du siehst, zufrieden oder macht dich das auch unzufrieden wie mich? Ich kann dich nur einladen, dass wir gemeinsam als Community bewusster leben.
Paulus schreibt sowohl im Brief an die Epheser als auch an die Kolosser, dass wir gut mit unserer Zeit umgehen sollen. Plane dein „Aktivitätenprotokoll“ für morgen, indem du zu Gott betest und deinen Tag aktiv „vor-gestaltest“ und nicht nur reinstolperst. Schreib auf, was für dich auf jeden Fall vorkommen soll. Beispiel: Im Haushalt helfen, zum Arzt gehen, Gebetszeiten, Besuch von Freunden, von Gott weitersagen, Gott durch die Bibel kennenlernen, den nächsten Tag planen, Ermutigungschallenge von STEPS durchführen, etc. Und dann, nimm dir zuerst Zeit für die Dinge, die du unbedingt wichtig findest.

Mir hat das schon in den letzten Wochen etwas geholfen. Vielleicht hilft es auch dir, deine Zeit besser zu gebrauchen.

Kleiner Tipp: Unter https://myaccount.google.com/activitycontrols?pli=1 kannst du einstellen, was Google sich über dich merken darf.
(Links unter Android am besten kopieren und im Browser einfügen)

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de