Meine HabsuchtGöttliche Handlinien

Gebetsanliegen

#weremember

Morgen ist internationaler Holocaust-Gedanktag. Vor fast 74 Jahren also befreite die Rote Armee das Konzentrationslager in Auschwitz-Birkenau. Holocaust bedeutet „vollständig verbrannt“ und steht für den Begriff des Völkermords an den Juden in der Zeit des Zweiten Weltkrieges. In dieser Zeit wurden Millionen Juden ermordet. Man ist sich einig, dass so etwas niemals wieder passieren darf. Deswegen gibt es heute sehr viele solcher Gedenkstätten und einige Gedenktage, die die furchtbare Zeit aufarbeiten und ein Andenken daran schaffen.

Und obwohl man sich so sehr bemüht, gibt es in ganz Europa wieder mehr Hass auf Juden in allen Teilen der Gesellschaft. „Jude“ ist wieder ein Schimpfwort geworden. Synagogen werden angegriffen, Juden werden auf der Straße angepöbelt und bedroht.

Wir beten, dass unser Gott jüdische Menschen ganz besonders schützt und sie begleitet. Wir beten, dass wir uns trauen, die Stimme gegen Antisemitismus und Hass zu erheben. Wir beten, dass sich mehr Staaten um Gespräche und Frieden in Israel bemühen.

Wir beten dafür, dass Vorurteile gegenüber Juden auf der ganzen Welt weniger werden.

Wir beten, dass Juden Jesus als Messias und Herrn annehmen und mehr Gemeinden in Israel entstehen, die seine Liebe und Barmherzigkeit weitergeben.

In deinem Social Network gibt es zu diesem Tag immer die Aktion #weremember, um aus der Geschichte zu lernen und auf Ungerechtigkeit, Rassismus, Antisemitismus und Faschismus heute hinzuweisen. Wenn du drauf aufmerksam machen möchtest und auch ein Zeichen dagegen setzen möchtest, kannst du dich mit deinem Bild gerne einklinken.

27.01.2019

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de