Zumba in Uganda#malangenommen

Themen Impuls

Meister werden gefeiert

Jubelnde Kölner. Jubelnde Bayern. Glückliche Hamburger. Die Wölfe am Abgrund. Trainer entlassen in Mainz. Wenn du mit diesen Infos nicht viel anfangen kannst, bist du wahrscheinlich nicht unbedingt fußballinteressiert. Trotzdem lohnt es sich natürlich weiterzulesen. 😉

Als Stuttgart-Fan hab ich die epische Zweitligameisterfeier des VfB verfolgt. Dabei hab ich mich gefragt: Wo wäre die ganze Begeisterung und Liebe für Spieler, Mannschaft und Trainer geblieben, wenn es nicht so gelaufen wäre? Unser Angenommensein und die Bestätigung, die wir bekommen, hängt sehr viel mit unseren Leistungen zusammen. Wenn man ins Fußballprofi-Geschäft guckt sogar ganz offensichtlich. Der Erfolgreiche wird geliebt. Wer es dann mal nicht auf die Reihe bekommt wird entlassen oder verkauft. So einfach ist das eben. Der ehemalige Präsident vom VfB Stuttgart sagte mal: „Wenn das „Hosanna“ und das „Kreuzigt ihn“ nicht in der Bibel stünden, wären sie beim Fußball erfunden worden.“

Zwischen dem biblischen „Hosanna“ und dem „Kreuzigt ihn“ liegen drei Kapitel. Zwischen absoluter Verehrung und Verleumdung und Qual liegen nur wenige Tage. Doch die Konstante in diesen Kapiteln ist Jesus Christus. In Lukas 20,41 weint er über die Stadt und zeigt so sein tiefes Mitgefühl und seine Liebe. Jesus‘ Reaktion während seiner Kreuzigung ist wohl einer der beeindruckendsten Sätze in der Bibel. Er hängt dort und sagt: „Vater, vergib ihnen! Denn sie wissen nicht, was sie tun.“

Kannst du dir kurz einen Moment nehmen und die unfassbare Reaktion Jesu auf unser Fehlverhalten verinnerlichen? Er bittet seinen Vater um Vergebung für diese Leute! Nach dieser Antwort sehnen wir uns alle. Nach diesem Ja, obwohl wir verletzt haben. Nach dieser Treue. Und wir wissen irgendwie genau, dass wir nie so sein könnten.

Während ich mich immer wieder entscheide, Jesus mit meinen Taten anzuspucken oder ihn gekonnt zu ignorieren, bleibt er die Konstante in unserer Beziehung. Seine Haltung bleibt. Er ist nicht wie ich.

Kannst du dir vorstellen, wie sehr Jesus dir bei deinem Scheitern vergeben möchte? Wie er dich liebt und das nie, nie, niemals aufhört, weil er diesen Worten immer treu bleibt? Ich erlebe das so häufig und der Zuspruch seiner Worte sind einfach nur Beruhigung und Frieden und Auftanken für mich!!! Ich bin meinem Herrn und Gott so dankbar für Vergebung in meinem Scheitern!

Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du das für dich annehmen kannst!

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0163/7006995 info@365steps.de