Counting every blessing - stepstunesThemenimpuls

SAT-7: „Sie sind das Salz der Erde!“

Mission

Es war beeindruckend, in Paphos auf Zypern die Jahreskonferenz des christlichen Fernsehsenders SAT-7 mitzuerleben. Sie strahlen auf vier Kanälen via Satellit Bibelprogramme, Telenovelas, christliche Musik und Schulfernsehen für Flüchtlingskinder aus – in Arabisch, Persisch und Türkisch! Von den knapp 400 Millionen Menschen im Nahen Osten und Nordafrika haben letztes Jahr zwischen 25 und 28 Millionen SAT-7 geschaut. Selbst die Ärmsten dort haben Satellitenfernsehen. Für die 2,4 Millionen Zuschauer aus Algerien sei der Sender besonders wichtig: „Algerien hat trotz des massiven Drucks auf die Christen dort die am schnellsten wachsende Kirche der gesamten Arabischen Welt“, sagte der frühere Leiter Terence Ascott bei der Tagung.

Erstaunlich auch die Zuschauerzahl aus Saudi Arabien: 1,16 Millionen letztes Jahr – in einem Land, das Christen gegenüber verschlossen ist. Auch der Kinderkanal ist erfolgreich; SAT-7 Kids hat 2,5 Millionen Zuschauer in Ägypten, 777.000 in Algerien, 337.000 in Saudi Arabien.

Besonders an SAT-7 ist, dass Christen aus dem Orient selbst die Programme für ihre Heimatländer produzieren. Die neue Leiterin Rita El-Mounayer aus dem Libanon will Vorbild sein, besonders für benachteiligte Frauen in der Arabischen Welt. 236 Gäste aus 25 Ländern, anglikanische, orthodoxe und protestantische geistliche Leiter, beglückwünschten sie für ihr neues Amt.

Hauptredner der Tagung war Dr. Hikmat Kashouh, ein Baptistenpastor aus Beirut. Er erklärte, wie wichtig SAT-7 für die leidende Kirche im Orient ist und schilderte die Schrecken, denen Christen durch die Kriege in Syrien und im Irak ausgesetzt waren: „Mir begegnen Kinder, deren Eltern getötet wurden.“ Eine junge Frau sei vergewaltigt und nackt auf der Straße zurückgelassen worden. Ein Mädchen sei gezwungen worden, zuzuschauen, wie ihre Familie getötet wurde. Hätte sie die geringste Regung gezeigt, wäre auch sie ermordet worden. „Christen wie sie sind das Salz der Erde“, erklärte Kashouh.

SAT-7 hat 237 Mitarbeiter und Studios in Zypern, Türkei, Libanon, Ägypten und England. Über Medien wollen sie „Menschen das Evangelium zugänglich machen und Kirchen in Leben, Werk und Zeugnis für Christus unterstützen“. Als DMG fördern wir SAT-7 bewusst; gerne nehmen wir Spenden für diese wichtige Partnerorganisation entgegen. Außerdem suchen wir für SAT-7 Mitarbeiter aus Deutschland (auch Kurzzeit) – um arabischen Christen eine Stimme in ihrer Heimat zu geben. Bitte bete mit für die wertvolle Arbeit von SAT-7.

Theo Volland (DMG, live aus Zypern

03.04.2019

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de