ZukunftLeben aus dem Überfluss

Mission

Nur eine Unterschrift

Ein Blatt Papier. Eine Unterschrift. Es wäre so einfach gewesen, aus dem Gefängnis freizukommen. Soy* war 14 Jahre alt und hatte Angst. Doch das Papier unterschreiben konnte sie nicht. Denn damit hätte sie zugestimmt, ihren Glauben an Jesus aufzugeben…
Soy kommt aus Laos. Sie war gerade erst Christin geworden und traf sich jeden Sonntag mit einigen anderen Christen zum Gottesdienst in einer kleinen Hütte mitten in einem Reisfeld. Aber den Ältesten ihres Dorfes gefiel das gar nicht. Sie unterbrachen die Gottesdienste, um die Christen aufzufordern, sich nicht mehr zu treffen. Und dann brachten sie die Polizei mit.
Zusammen mit 13 anderen Christen wurde Soy in ein Gefängnis in einer anderen Provinz gebracht. Sechs Tage waren sie dort eingesperrt. „Ich habe nur geweint“, erzählt Soy. „Ich wollte wieder raus aus dem Gefängnis.“ Und dann gaben ihr die Polizisten tatsächlich die Möglichkeit: Sie hätte nur ein Formular unterschreiben müssen, das bestätigt, dass sie ihren Glauben an Jesus aufgibt. Doch Soy und die anderen weigerten sich. Kurz darauf wurden sie dennoch freigelassen.
Soy war damals erst 14. Aber sie kannte Jesus. Er hatte ihr Leben verändert. Und sie war nicht bereit, ihn wieder zu verlassen.

Bei Open Doors hören wir regelmäßig Geschichten wie die von Soy. Und ich bin jedes Mal wieder herausgefordert: Bin ich auch bereit, Jesus so kompromisslos nachzufolgen? Sein Jünger zu sein, egal was kommt? Ich will dich ermutigen, dir diese Fragen auch zu stellen. Denn Jesus ist es wert.

Bitte bete heute auch für Soy und ihre Familie. Soy ist inzwischen 16 und mittlerweile glaubt ihre ganze Familie an Gott. Doch dafür wird sie gehasst. Im Dorf sprach niemand mehr mit Soy, ihre Lehrer taten so, als würde sie gar nicht existieren. Nun wohnt sie in einer anderen Stadt, wo sie noch mehr Christen kennengelernt hat und weiter zur Schule gehen kann.
Bitte bete, dass ihr Glaube stark bleibt und weiter wächst. Bete, dass sie das Trauma aus dem Gefängnis verarbeiten kann. Und bitte bete, dass Jesus ihre Familie beschützt, die weiter in einem feindseligen Umfeld lebt.

*Name geändert

Folg uns auf Instagram unter @opendoorsde, um mehr über verfolgte Christen zu erfahren und dich an Aktionen für sie zu beteiligen!

Back To Top
Kontakt
www.facebook.com/steps365 0176/44424561 info@365steps.de